Klappe die Zweite.

Jetzt ist hier ja schon ein wahnsinniger Tag vergangen. Nach einer miesen Nacht kam man mies aus dem Bett, Wetter war auch nicht draußen heute. Alles grau und kühl.

Mein Fahrrad quietscht jetzt, wenn ich es rückwärts schiebe; schlimmer sind aber die Schrauben, die es nach und nach verliert, vom Schutzblech, vom Gepäckträger, wer weiß, was jetzt als nächstes kommt...

Thema jeden Tag mit dem Fahrrad zur Uni zu fahren - ein Beitrag zum Klimaschutz? Wohl eher ein ärmlicher. Nichtsdestotrotz besser als nichts zu tun. Ganz nebenbei kann ich mich auch über die ganzen Autofahrer amüsieren, die ich mit meinem Rad in gemütlichem Tritt locker hinter mir lassen, weil sie nämlich stundenlang an Ampeln warten müssen. Diese Blechschlangen haben zum Teil schon gewaltige Ausmaße erreicht - an meiner Straße (holländischer Teil) standen sie schonmal einige hundert Meter weit an EINER Ampel - ernsthaft, ich habe die Chance verpasst, genau zu zählen, aber es ware weit über 50 Autos (wohl eher 80), die vor einer Ampel standen, die etwa 3-4 Autos pro Grünphase durchlässt. Das Rechnen überlasse ich dann mal anderen... (Die Rotphase dauert etwa 2-3 Minuten, habe auf die Uhr gesehen als ich tatsächlich dort mal im Auto wartete....)

Automenschen sind also sicher nicht die glücklicheren Menschen. Vielleicht wenn es regnet oder schneit, ein wenig. Aber es gibt ja RICHTIGE KLEIDUNG!

 

Ik maak nu mijn oefeningen voor de Nederlandse les. Ik denk dat ze heel moeilijk zijn.

 

6.11.06 22:22

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen