Schlimm, schlimm, schlimm.

Das Wort "schlimm" ist relativ; nichtsdestotrotz würde ich den heutigen Tag für mich persönlich als schlimm einstufen. Wenn Mitmenschen unfreundlich und igrnorant sind, macht das nicht unbedingt glücklicher. That really spoils your day.

Und danach noch furchtbar viel lesen zu müssen, ruft Kopfweh hervor. Vor allem, wenn es um Mill's freedom of opinion and speech geht und du dich mit seinen extremen Ansichten auseinandersetzen musst.

But today I came up with two brilliant ideas, after all. One concerning Christmas, the other concerning the topic of my next paper for Political Philosophy.

Ansonsten gibts nicht so viel, heute war einen Sonnentag (aber kalt) und die Schafe haben sich gegen Nachmittag ins Gras gefläzt. Hätte gern mitgekuschelt.

Bonne nuit et á bientôt!

7.11.06 22:11

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen